Lebe deinen Traum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Neueste Themen
» The Dark Side
Sa Jul 23, 2011 8:43 pm von Gast

» Anfragen
Mi Jul 06, 2011 7:01 pm von Gast

» Änderungen
Do Jun 23, 2011 9:18 am von Gast

» Eternalness - Paradise or Nightmare?
So Mai 29, 2011 2:24 pm von Gast

» Alfalas
Do Mai 12, 2011 8:09 pm von Albus Dumbledore

» ~Gakuen Hetalia~
Mo Mai 09, 2011 5:53 pm von Kurai

» Mafia Kids
Mo Mai 09, 2011 5:49 pm von Kurai

» Covert Case
Mo Mai 09, 2011 5:44 pm von Kurai

» Daigaku no Hogoshi
Mo Mai 09, 2011 5:42 pm von Kurai

Arc

Sisterboards


Die aktivsten Beitragsschreiber
Kenjin
 
Yuki
 
Albus Dumbledore
 
Kurai
 
Kaya
 
Ichimaru Gin
 
Aizen
 
Chaos und Ordnung
 
Gilgamesh
 
Spike
 

Teilen | 
 

 Die 5 großen Reiche Etherions

Nach unten 
AutorNachricht
Kenjin
Kuro Tsurugi
avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 28.02.11

Charakter
Rasse: Ko Kaku

BeitragThema: Die 5 großen Reiche Etherions   Di März 08, 2011 7:32 pm

Gaia

Gaia ist das landwirtschaftlich reichste Land Etherions. Blühende Wiesen, Felder und dichte Wälder und Grasslandschaften erstrecken sich Kilometer weit. Das technologische Zeitalter Gaias wird vom Mittelalter bestimmt, jedoch verfügt es dank Geschäften mit Genesis und guten Beziehungen über einige Annehmlichkeiten wie z.B. Duschen, Bäder und wenn genug Reichtum im Haus vorhanden ist elektrischen Strom. Als Transportmittel bevorzugen die Gaia jedoch immer noch Pferd und Kutsche, ihre Waffen bestehen hauptsächlich aus mittelalterlichen Werkzeugen wie Schwertern, Bögen und Äxten.
Die größten Gefahren Gaias sind Banditen, Räuberbanden, Monster, vor allem Trolle und ähnlich gigantische Kreaturen.
Nebenbei wären noch einige tyransiche Landbesitzer, grausame Stadtherren und einige andere denen ihre Macht zu Kopf gestiegen sind zu erwähnen.

Zur Zeit befindet sich Gaia mit keinem Land im Krieg, ab und zu scheinen aber Iskendrianische Räuber die Wälder Gaias unsicher zu machen.
Einen Herrscher hat dieses Land noch nicht weshalb dieser als NPC von allen gespielt werden kann.

Mana

Nach dem Krieg von vor 200 Jahren hat sich Mana stabilisiert. Die Magier dieses Landes scheint nie zu versiegen, Wirtschaftlich geht es ihnen ausgezeichnet, haben aber ebenso wie Gaia mit Feinden im Inneren zu tun, Nekromanten werden in Mana verfolgt und meist ohne richterlichen Prozess von Hexenjägern getötet. Ebenso ist die Dämonenbeschwörung nicht gern gesehen, dennoch wird sie als notwendiges Übel geduldet.
Mana scheint eine bunte Mischung aus Mittelalter und Neuzeit, wobei die Technologie dieses Landes zu 90% von Magie betrieben wird. Trotzdem verwenden auch sie die Waffen des Mittelalters, natürlich sind die meisten ihrer Waffen mit Magie verstärkt worden und nur wenige Bewohner Manas verfügen nicht über die Gabe der Magie.

Zur Zeit befindet sich Mana im Streit mit Iskendria, die Magier verpoten den Aberglauben und verurteilen die Menschenopfer der Wüstenbewohner. Bisher kam es dank Vermittlungen Gaias zu keinen kriegerischen Auseinandersetzungen.
Die größten Gefahren Manas sind nekromantische Sekten, politische Intriegen und magische Bestien. Besonders die rieigen Raubvögel und Harpyen bereiten ständig Probleme.

Iskendria

Die Bewohner der Wüste sind ein recht abergläubisches Volk, aber innerlich zerstritten. Die Bewohner der Hauptstadt und des Wüstenpalastes werden von ihren Priestern manipuliert und zu immer grausameren Opfern an ihren so genannten Gott genötigt. Immer mehr junge Männer und Frauen finden durch grausame Weise den Tod, kaum jemand wieß was die Priester mit jenen machen die sie zu "Tempeldienern" auserwählen, meist aber wählen sie die schönsten unter der Jugend Iskendrias, was viel Stoff für Gerüchte zulässt. Doch auch unter den Bewohnern des Wüstenreichs gibt es jene, die gegen die Tyrannei und Grausamkeit der Priester angehen, jene Rebellen verstecken sich allerdings meist in der Wüste und sind bisher nicht aktiv geworden. Manch einer sagt es fehle ihnen bloß an einen Anführer und an einem Vorbild um endlich in Aktion zu treten. Das Zeitalter in dem sich dieses Reich befindet ist tiefstes Mittelalter, nur wenig Technologie wird hier anzufinden sein und Jene kann man nur in der Hauptstadt und im Wüstenpalast vorfinden.

Zurzeit befindet sich Iskendria aufgrund relegiöser Streitigkeiten im Konflikt mit Mana und plant Gerüchten zu folge insgeheim einen Krieg gegen das Nachbarland.
Die größten Gefahren dieses Landes sind wie bei vielen anderen die Räuber, nur sind diese hier umweiten schlimmer. Totenbeschwörer Manas die sich hier zurück gezogen haben scheinen sich meist zum Glauben der Iskendrianer bekehrt zu haben, die Gefahr die von ihnen ausgeht, sie fordern immer mehr Menschenopfer.
Daneben gibt es zahlreiche giftige Tiere in der Wüste, einige von ihnen doppelt so groß wie ein Mensch. Das gefährlichste Tier jedoch ist der Sandwurm, ein über 8 Meter großes Wurmmonster das große Erdbeben erzeugen kann.

Genesis

Das Fortschritlichste Land von Allen. Genesis ist ein großes, modernes Reich und Technologisch mit dem 21. Jahrhundert zu vergleichen, mit einigen Änderungen, anstatt mit Öl und Benzin läuft hier alles mit einem alternativen Treibstoff der aus Harz gewonnen wird. Ein Grund warum Genesis mit Gaia Hand in Hand geht, denn in diesem Reich sind Wälder eher Mangelware geworden, Straßen und Wege führen bis an die Grenzen zum benachbarten Reich Iskendria und Marmor. Gefahr von Monstern und wilden Tieren droht den Bewohnern Genesis nicht, allerdings leben hier Verbrecher aller Art und Iskendriansiche Banditen suchen Genesis des Öfteren heim.

Genesis ist stets von den Banditen der Wüste bedroht und auch Marmors Truppen scheinen ein Augenmerk auf das hochmoderne Land geworfen zu haben, offiziel befindet es sich allerdings nicht im Krieg und fürchtet diesen auch nicht, denn dank seiner Handelsbeziehungen zu Gaia würde es ohne Verzögerung Unterstützung bekommen.

Marmor

Über Marmor ist kaum etwas bekannt, einzig das es über unglaublich viele dunkle Magier zu verfügen scheint. Nekromanten und Dämonenbeschwörer haben besondere Stellung in diesem Reich. Auch das Gut und Böse hier allem Anschein nach vollkommen verdreht ist fällt sofort auf. Das Gesetz unterdrückt die Bürger, raubt, mordet und missbraucht die Bewohner der Städte und Dörfer wo es nur geht. Hingegen scheinen die Rebellen und einfache Diebe dieses Reiches für die Bewohner einzustehen, sie vor den Unterdrückern zu beschützen und einen Putsch gegen die Herrscher Marmors zu starten. Ob ihnen das gelingt steht noch in den Sternen da es auch ihnen an einen Anführer und Galionsfigur mangelt. Die größten Gefahr für Marmor, ist Marmor selbst.

Marmor befindet sich mit keinem Reich wirklich im Streit, es hat ohne hin viel zu viel mit sich selbst zu kämpfen als dass es sich um Andere kümmern könnte. Würde ein Krieg ausbrechen wäre Marmor vermutlich das erste Reich das fallen würde wären nicht ihre mächtigen Bannkreise die sie vor vielen Gefahren schützen.

Elda

Elda ist eine unabhängige Stadt in den Wolken. Unerreichbar für jeden normalen Angriff weist es erstaunliche Merkmale auf. Es bestitz als einziges Reich Etherions eine Demokratie, die Herrscher bestehen aus einem kleinen Rat der vom Volk gewählt wurde und ihre Interessen unterstützt. Auch scheint Elda mit keinem einzigen anderen Reich sonderlich große Probleme zu haben, da es zum einen kein Land am Boden benötigt und zum Anderen niemand es wagen würde diese Stadt anzugreifen, denn niemand mag sich die Zerstörung vorstellen die Eldas Absturz mit sich bringen könnte. Da Elda viel mehr eine fliegende Stadt ist, besitzt sie feste Grundmauern und Verteidigungsmöglichkeiten. Ihre Technologie ist zwar nicht so fortschrittlich wie die Genesis´ kann sich aber immer noch sehen lassen. Außerdem verfügt es als einziges Reich über die Möglichkeiten Drachen zu zähmen und zu Reittieren zu trainieren.

Elda hat keine besonderen Beziehungen zu den anderen Reichen. Man munkelt allerdings das es immer mal wieder Spione geben soll, die versuchen ihnen das Geheimnis der Drachenbändiger zu entlocken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://world-of-etherion.forumieren.com
 
Die 5 großen Reiche Etherions
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
World of Etherion :: Allgemein :: Storyline und Informationen-
Gehe zu: