Lebe deinen Traum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Neueste Themen
» The Dark Side
Sa Jul 23, 2011 8:43 pm von Gast

» Anfragen
Mi Jul 06, 2011 7:01 pm von Gast

» Änderungen
Do Jun 23, 2011 9:18 am von Gast

» Eternalness - Paradise or Nightmare?
So Mai 29, 2011 2:24 pm von Gast

» Alfalas
Do Mai 12, 2011 8:09 pm von Albus Dumbledore

» ~Gakuen Hetalia~
Mo Mai 09, 2011 5:53 pm von Kurai

» Mafia Kids
Mo Mai 09, 2011 5:49 pm von Kurai

» Covert Case
Mo Mai 09, 2011 5:44 pm von Kurai

» Daigaku no Hogoshi
Mo Mai 09, 2011 5:42 pm von Kurai

Arc

Sisterboards


Die aktivsten Beitragsschreiber
Kenjin
 
Yuki
 
Albus Dumbledore
 
Kurai
 
Kaya
 
Ichimaru Gin
 
Aizen
 
Chaos und Ordnung
 
Gilgamesh
 
Spike
 

Teilen | 
 

 Gilgamesh

Nach unten 
AutorNachricht
Gilgamesh

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 29.03.11

Charakter
Rasse:

BeitragThema: Gilgamesh   Di März 29, 2011 5:16 pm

Gilgamesh
Hast du auch genug Waffen in deinem Arsenal...

Abstammung

    Vollständiger Name:
    Gilgamesh
    Rufname:
    Gil (wenn man sterben will)
    Titel/Spitzname:
    Tyrant of War | Waffenfreak

    Geschlecht:
    Männlich
    Alter:
    216 Jahre
    Geburtsort:
    Gaia
    Rasse:
    Schwertmagier


Erscheinung

    Größe:
    1,82m
    Gewicht:
    68kg
    Haarfarbe:
    Gold
    Augenfarbe:
    Blutrot

    Aussehen:
    Gilgamesh ist ein Mann, mit einem fast schon makellosen Äußeren. Er hat goldfarbenes, kurzgeschnittenes Haar, welches niemals durcheinander zu sein scheint. Seine Augen sind im Kontrast zu seinen Haaren blutrot und zeigen deutlich die Gefahr, die von ihm ausgeht. Außerdem geben sie einem das Gefühl, das er immer auf einen herab sieht. Die schon fast schlitzförmigen Pupillen die Gilgamesh hat, unterstreichen dies sogar noch mehr. Sein Körperbau ist sonst nicht weiter auffällig, jedoch sollte man sich nicht täuschen lassen. Unter seinen Kleidern hat er einen durchtrainierten Körper, welcher schon viele Kämpfe überstanden hat.
    Was seinen Kleidungsstil angeht, so trägt er, um in der Öffentlichkeit nicht weiter aufzufallen, meist eine schwarze Hose mit einem schneeweißen Hemd. Dazu passend eine schwarze Jacke mit weißen Strichen. Für besondere Anlässe hat Gilgamesh eine komplett goldene Rüstung, welche blaue Verzierungen aufweißt. Um die Hüfte herum ist ein roter Umhang befestigt. Wenn er seine Rüstung trägt, hat er dazu noch goldene Ohrringe an seinen Ohren.
    Sein Gesichtsausdruck zeigt die meiste Zeit über ein arrogantes Lächeln oder Grinsen, was auch durch seine Augen widergespiegelt wird und die Leute um ihn herum eher abschreckt.
    Spoiler:
     

    Besondere Merkmale:
    Über Gilgameshs Oberkörper und seinen rechten Oberarm ziehen sich rotfarbene Tattoos, welche im Normalfall komplett von seinen Kleidern verdeckt werden.


Über den Charakter

    Persönlichkeit:
    Gilgamesh ist wohl die Arroganz in Person. Er hält sich für den Größten und stellt sich selbst über alles und jeden. Er respektiert nichts und niemanden, doch gibt es Leute, mit denen er gewillt ist zusammenzuarbeiten, jedoch nur dann, wenn er sie auch als würdig genug ansieht und sie in irgendeiner Weise nützlich für ihn sein könnten.
    Dazu kommt noch seine wohl unstillbare Gier. Er will einfach alles besitzen und das ist nicht nur auf Gegenstände bezogen. Jeder der sich um ihn herum befindet und in seinen Augen unter ihm steht, was wohl auf jeden zutrifft, ist nichts weiter als ein Objekt, genau genommen etwas, das bald ihm gehören wird. Sollten sie sich weigern, sich ihm zu unterwerfen und ihr Schicksal zu akzeptieren, wird er sie dazu bringen, ihn zu akzeptieren, auch wenn sie dafür mit ihrem Leben bezahlen sollten. Auf was seine Gier allerdings am meisten abzielt, sind seltene Waffen, die er seiner, schon fast ins unendlich reichende, Sammlung hinzufügen kann.
    Ein weiterer wichtiger Punkt seiner Persönlichkeit ist wohl, das er, egal wie groß die Gefahr auch sein mag, er sich niemals von dieser abwenden würde. Er würde sein arrogantes Grinsen in seinem Gesicht behalten und nicht zögern, seinen Gegner sogar noch zu verspotten. Daran sieht man, wie viel Gilgamesh von sich hält und wie sehr er auf andere herab sieht, wenn er sich sogar noch in gefährlichen Situationen für den Überlegenen hält.

    Vorlieben:
    - Sich selbst
    - Sammeln wertvoller Dinge
    - Andere demütigen und unterwerfen
    - Seine Überlegenheit unter Beweis stellen

    Abneigungen:
    - Wertlose Dinge
    - Unterschätzt werden
    - Menschen die sich ihm nicht unterwerfen wollen
    - Alle die ihn verspotten/sich für besser als ihn halten



Informationen

    Besondere Fähigkeiten & Kräfte:
    Gilgamesh ist ein meisterhafter Kämpfer mit Waffen, wobei es egal ist, was für eine Waffe er in den Händen hält. Ob es nun ein Speer, ein Schwert, eine Sense oder sogar nur ein Schild ist, er kann mit allem umgehen und seinen Gegner damit niederstrecken. Dabei hilft ihm besonders sein nahezu grenzenloser Vorrat an Waffen, der ihn ständig, wenn auch nicht sichtbar, begleitet.

    Gilgamesh beherrscht außerdem noch Telekinese, jedoch kann er nicht einfach wahllos irgendwelche Gegenstände bewegen. Seine Telekinese bezieht sich einzig und allein auf seine Waffen.

    Techniken:

    Enuma Elish: Tenchi Kairisu Kaibyaku no Hoshi [Enuma Elish: Stern der Schöpfung der Himmel und Erde voneinander trennt]
    Spoiler:
     
    Gilgameshs einzige Technik mit einem Namen. Für diese braucht er sein Schwert Ea. Die drei Segmente des Schwertes fangen hierbei an sich schnell zu drehen. Dabei entsteht ein lauter und schriller Ton, da durch die Rotation der Wind "aufgesaugt", komprimiert und verstärkt wird. Dadurch wird eine Art rötliche Energie aufgebaut. Stößt Gilgamesh sein Schwert nun nach vorne, so wird diese Energie in der Form eines roten Energiewirbels abgefeuert, der alles vor sich in Stücke reißen will.

    Stärken:
    - vielseitiger Kämpfer
    - ein fast unendliches Arsenal an Waffen
    - Kampf mit den verschiedensten Waffen
    - behält in vielen Situationen einen kühlen Kopf

    Schwächen:
    - Arroganz
    - Überheblichkeit
    - unterschätzt seine Gegner viel zu oft
    - erkennt wirkliche Gefahren meist zu spät

    Waffen:


Gate of Babylon: Ou no Zaihou [Tor von Babylon: Die Schatzkammer des Königs]
Spoiler:
 
Gilgameshs favorisierte Waffe, wenn man es überhaupt eine Waffe nennen kann. Es ist viel mehr eine riesige Waffenkammer, in der Gilgamesh all seine Waffen aufbewahrt, denen er in seinem Leben begegnet ist und seiner Sammlung hinzugefügt hat.
Nutzt er das Gate, so erleuchtet ein Oranges Licht hinter ihm und die Waffen erscheinen regelrecht aus dem Nichts. Sie schweben hinter ihm in der Luft, wo sie solange verweilen, bis Gilgamesh sie benutzen will oder das Gate wieder deaktiviert.
Gilgamesh nutzt das Gate of Babylon meistens dafür, all die Waffen im Inneren wie einen Hagel aus Pfeilen auf seine Gegner zu schießen, da er die meisten seiner Feinde nicht einmal für würdig genug hält, um gegen sie eine Waffe in die Hand zu nehmen.

Innerhalb des Gates of Babylon befinden sich so viele Waffen, das niemals alle benannt werden können, doch sind die wichtigsten unter ihnen hier aufgelistet:

Enkidu: Ten no Kusari [Enkidu: Kette des Himmels]
Spoiler:
 
Eine von Gilgameshs Lieblingswaffen. Äußerlich ist es bloß eine Kette, bei der jeder ein Schwert vorziehen würde, doch der Schein trügt. Enkidu ist eine äußerst mächtige Waffe. Sollte sie sich einmal um einen Feind geschlungen haben, so lässt sie so schnell nicht mehr von ihm ab. Je stärker sich die Person versucht aus den Ketten zu befreien, umso schwerer wird es für ihn, da die Kette immer härter wird und sich immer enger um den Körper zieht.
Außerdem benutzt Gilgamesh Enkidu gerne dazu, seinen Gegner bewegungsunfähig zu machen, um ihn dann ungestört mit seinem Gate of Babylon zu beschießen.
Auch kann Gilgamesh sie als richtige Waffe nutzen, in dem er die Kette wie eine Art Peitsche um sich schwingt. Dazu besitzt sie an ihren Enden Spitzen, welche sich tief in das Fleisch seiner Feinde bohren können.

Ea: Kairiken [Ea: Schwert des Zerreißens]
Spoiler:
 
Gilgameshs Hauptschwert könnte man wohl sagen. Es fällt einem sofort ins Auge, aufgrund seiner ungewöhnlichen Form. Die Klinge des Schwertes sieht eher aus wie eine Lanze und besteht aus drei, in unterschiedliche Richtungen drehbaren Segmenten, auf denen rote Markierungen zu sehen sind. Trotzdem sollte man sich nicht von dem Äußeren täuschen lassen. Auch wenn es so eine ungewöhnliche Form hat, so schneidet die Klinge wie die, eines Schwertes. Unter der Klinge ist ein größerer goldener, mit blauen Markierungen verzierter, Schild, hinter dem die Hand geschützt bleibt. Unter diesem kann man den langen goldenen Schwertgriff von Ea erkennen.

Durendal: Zessei no Meiken [Durendal: Das einzigartige Schwert]
Spoiler:
 
Eines der vielen Schwerter innerhalb des Gate of Babylon. Zurecht trägt es den Titel "Das einzigartige Schwert", da die Klinge dieses Schwertes niemals seine schärfe verliert, egal was mit dem Schwert angestellt wird.
Äußerlich wirkt es hingegen nicht anders als andere Schwerter. Es hat eine lange, dunkle Klinge, eine goldene Parierstange und einen schwarzen Griff. Nichts besonderes also.

Caladbolg: Rasenken [Caladbolg: Spiralschwert]
Spoiler:
 
Eines von vielen Schwertern innerhalb des Gate of Babylon. Auch dieses Schwert ist äußerlich ziemlich auffällig, bedenkt man, das die Klinge dieses Schwertes wie eine Spirale geformt ist. Selbst Parierstange und Schwertgriff sind da keine Ausnahme.
Diese Form ist jedoch nicht ohne Grund. Caladbolg ist so geformt, damit es besonders Barrieren, Schilde oder andere Schutzvorrichtung mit Leichtigkeit durchbohren kann. Um diesen Effekt zu erzielen, wird es meist aus dem Gate of Babylon geschossen oder von Gilgamesh geworfen.

Excalibur Galatine: Tensei Suru Shouri no Ken [Excalibur Galatine: Das wiedergeborene Schwert des Sieges]
Spoiler:
 
Eines von vielen Schwertern innerhalb des Gate of Babylon. Excalibur Galatine ist ein Schwert, mit einer meisterhaft geschmiedeten Klinge, welche nach unten hin immer breiter wird. Eine Parierstange besitzt dieses Schwert nicht. Der Griff des Schwertes selbst ist blau.
Auch als das "Schwert der Sonne" bekannt, besitzt dieses Schwert die Fähigkeit, die Strahlen der Sonne in sich aufzunehmen. Ist dies geschehen, so erleuchtet die Klinge dieses Schwertes in einem hellen Licht. Mit einem Schwung wird dann all die Energie, die es aufgenommen hat, in einem hellen Lichtstrahl abgeschossen. Dieser Strahl ist eine Anlehnung an die Strahlen der Sonne und gibt daher große Hitze ab.

Gae Bolg: Tsuki Ugatsu Shishou no Yari [Gae Bolg: Der Speer des treffenden Todesfluges]
Spoiler:
 
Einer von vielen Speeren innerhalb des Gate of Babylon. Ein komplett roter Speer, den Gilgamesh besitzt. Äußerlich hat er keine besonderen Merkmale, die ihn von anderen Waffen unterscheiden würden.
Gilgamesh ist in der Lage Mana in den Speer zu speisen, wodurch die besondere Technik Gae Bolgs aktiviert wird. Nachdem genug Mana im Speer ist, so erleuchtet er in einem orangefarbenen Licht. Daraufhin kann Gilgamesh den Speer auf seinen Feind werfen, wodurch eine Explosion in dem Moment entsteht, in dem er trifft.

Gae Buidhe: Hitsumetsu no Kaibara [Gae Buidhe: Die goldene Rose der Sterblichkeit]
Spoiler:
 
Einer von vielen Speeren innerhalb des Gate of Babylon. Ein komplett goldfarbener Speer, welcher normalerweise in einem lilafarbenen Stoff eingewickelt ist, der als eine Art Talisman dienen soll. Außer der Farbe ist nichts besonderes an dem Speer zu erkennen.
Der Speer hat die besondere Eigenschaft, das Wunden, die mit ihm verursacht wurden, nur auf natürliche Weise heilen können. Keine Heilmagie mag gegen diese Art von Fluch ankommen (NPC). Nur die stärksten Magier vermögen es, den Fluch mit Heilmagie zu brechen und die Wunden wieder zu heilen.

Position des Charakters im RPG:
Kommandant in Aizens Armee

Biographie des Charakters

Gilgamesh wurde in eine alte Adelsfamilie hineingeboren, durch welche ihm sozusagen der goldene Löffel schon von Geburt an im Mund steckte. Seine Eltern waren nicht als die beliebtesten Adligen in Gaia bekannt. Man kann sagen, das sie sogar eher ungern gesehen waren. Der Grund hierfür war ihre total verdrehte Sicht von Arm und Reich, Herrschern und Dienern und Überlegenen und Unterlegenen. Jeder der nicht aus einer Adelsfamilie kam, war für sie gleich soviel Wert, wie der Dreck auf der Straße. Diese Leute wurden nicht einmal mehr als Menschen von ihnen angesehen, eher waren es Besitztümer und so wurden sie auch dementsprechend behandelt. Ihre Bediensteten mussten jeden Tag die härtesten Arbeiten verrichten. Dabei war es nicht einmal selten, das ein oder zwei vor Anstrengung ihr Leben ließen, doch das war diesem Adelshaus egal. Immerhin ging es hier um Objekte und diese konnten bekanntlich leicht ausgetauscht werden.
Betrachtet man diese Anschauung, so ist es wohl nicht weiter verwunderlich, das auch der einzige Sohn dieser Adelsfamilie, Gilgamesh, dieselben Ansichten vertrat. Schon als er nur ein Kind war, behandelte er die Leute so, als wären es Spielsachen. Aus Spaß sorgte er sogar gerne dafür, das einige entlassen wurden, indem er Lügengeschichten über diese erzählte. Aber was sollten die einfachen Leute dagegen machen? Sie wurden sowieso nur als Objekte ohne Rechte betrachtet und außerdem würde das alte Adelspaar ihrem eigenen Sohn mehr Glauben schenken, als einem einfachen Diener.
Und so vergingen die Jahre und Gilgamesh wurde zur Arroganz in Person, könnte man sagen. Jedoch trieb er es noch um einiges weiter. Nicht nur in den Bediensteten des Hauses sah er niedere Geschöpfe. Er fing sogar an, seine eigenen Eltern als unterlegen zu betrachten. Und da hörte es noch lange nicht auf. Er sah in sich selbst das höchste aller Dinge. Alle anderen standen unter ihm und müssten eigentlich ihm gehören. Man könnte meinen, er sah in sich den König über die ganze Welt. Diese Gefühle behielt er jedoch anfangs für sich, da er noch auf die Unterstützung seiner Eltern angewiesen war. Er hatte sich vorgenommen, das, sobald der Tag kam, an dem er nicht mehr von diesen Personen abhängig war, er sofort alle Bindungen zu diesen trennen würde.
Die Zeit verstrich weiter und es brach eine Zeit an, die eigentlich schlimmer nicht hätte sein können. Es war die Zeit der Kriege gekommen. Überall hörte man nur noch von der Zerstörung, die diese in den einzelnen Ländern Etherions hinterließen. Eigentlich kümmerte es Gilgamesh weniger, das nun überall Chaos ausgebrochen war, doch störte es ihn irgendwie, das seine Besitztümer plötzlich anfingen sich gegenseitig hinzurichten. Das konnte er nicht zulassen und so meldete er sich als Ritter, um in diesem großen Krieg mitzuwirken, auch wenn es ihm missfiel, das er sich auf die selbe Stufe wie die einfachen Leute niederlassen und sogar von diesen lernen musste.
Noch nie zuvor hatte der Blonde eine Waffe benutzt, geschweige denn auch nur gehalten, doch hatte er anscheinend ein schnelles Auffassungsvermögen für den Schwertkampf und so meisterte er diesen schnell. Auch das Magietraining war keine Hürde für ihn. In seinen Augen alles etwas, das jemand von seinem Kaliber ohne Probleme können musste. Wie würde es denn aussehen, wenn jemand wie Gilgamesh nicht einmal so etwas einfaches wie den Schwertkampf oder die Magie meistern konnte.
Nachdem die Ausbildung zu ende war, wurde er auch gleich mit einem Haufen "Schilden", wie er die anderen gerne nannte, in die Schlacht geschickt. Dort streckte er alles nieder, was sich ihm in den Weg stellte, dabei war es egal, ob es nun Verbündete oder Feinde waren. Mit seiner Magie konnte er ganze Gruppen alleine niederreißen, was ihn auch zu seinem Spitznamen "Tyrant of War" verhalf. Keine Gnade für Freund und Feind, ein wahrer Tyrann, der die Kraft des Krieges selbst in seinen Händen hielt und mit jedem Kampf wuchs sein Arsenal an seltenen Waffen.
Die Zeit zog ins Land und Gilgamesh war schon Zeuge vieler Schlachten geworden, doch war keine so besonders, wie diese eine. In dieser Schlacht trafen sie auf den Meister der Finsternis persönlich. Die Person, die weit und breit Angst und Schrecken verbreitete. Den Mann namens Aizen. Mit ihm kamen noch ein seltsamer Kerl mit einem riesigen Grinsen im Gesicht und die Frau, die nur noch als Königin der Verdammnis bekannt war. Die Männer um ihn herum brachen allesamt in Panik aus, nur Gilgamesh blieb ruhig. Durch das Geschrei der Truppen um ihn herum, konnte man nicht hören, was Aizen plötzlich anfing zu sagen, jedoch war es irgendetwas, das dem Blonden zu gefallen schien, denn keine Sekunde später drehte sich Gilgamesh um und griff seine eigenen Truppen an. Einer nach dem anderen fiel durch seine Schwerter.
Und so kämpfte er zusammen mit den anderen, bis sie auf einen Mann namens Kurosaki Ichigo trafen. Ein harter Kampf entbrannte, doch die gegnerischen Truppen hatten keine Chance und wurden von ihnen regelrecht überrannt. Was dann jedoch geschah, versteht Gilgamesh bis heute nicht. Aizen befahl den Rückzug und das so kurz vor dem Ziel. Es störte ihn gewaltig, das dieser es so wollte, da es nun so aussah, als ob Gilgamesh eine Niederlage einsteckte. Doch beugte er sich fürs erste seiner Entscheidung und zog sich zusammen mit den anderen zurück.
Das ganze ist nun mehrere Jahrhunderte her. Keiner kennt mehr das Gesicht des Blonden, der sich einst gegen sein eigenes Land stellte. Ob er überhaupt noch lebte, war keinem bekannt. Nur eines stand fest, seit neuestem gab es einen neuen Kommandanten in den Reihen von Elda...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 13.03.11

Charakter
Rasse: Furu chi

BeitragThema: Re: Gilgamesh   Di März 29, 2011 5:18 pm

Angenomm Gil-chan ^_^

_________________

The Queen of Gaia, sworn by prayer by chaotic, blood her soul devoured.
Thus corrupted, its secret broken, of Night attired, by the devil marked,
The dark Queen, her strenght is law.
Liege both faith - and hopeless, her cursed sword, hearing her voice,
over dark elite, grants her dominion.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Gilgamesh
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
World of Etherion :: Alles über die Charaktere :: Steckbriefe-
Gehe zu: