Lebe deinen Traum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Neueste Themen
» The Dark Side
Sa Jul 23, 2011 8:43 pm von Gast

» Anfragen
Mi Jul 06, 2011 7:01 pm von Gast

» Änderungen
Do Jun 23, 2011 9:18 am von Gast

» Eternalness - Paradise or Nightmare?
So Mai 29, 2011 2:24 pm von Gast

» Alfalas
Do Mai 12, 2011 8:09 pm von Albus Dumbledore

» ~Gakuen Hetalia~
Mo Mai 09, 2011 5:53 pm von Kurai

» Mafia Kids
Mo Mai 09, 2011 5:49 pm von Kurai

» Covert Case
Mo Mai 09, 2011 5:44 pm von Kurai

» Daigaku no Hogoshi
Mo Mai 09, 2011 5:42 pm von Kurai

Arc

Sisterboards


Die aktivsten Beitragsschreiber
Kenjin
 
Yuki
 
Albus Dumbledore
 
Kurai
 
Kaya
 
Ichimaru Gin
 
Aizen
 
Chaos und Ordnung
 
Gilgamesh
 
Spike
 

Teilen | 
 

 Alfalas

Nach unten 
AutorNachricht
Kenjin
Kuro Tsurugi
avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 28.02.11

Charakter
Rasse: Ko Kaku

BeitragThema: Alfalas   So Apr 03, 2011 8:42 pm

Alfalas, ein kleines, aber sehr gut geschütztes Dorf in mitten des Kristallwaldes. Die Einwohner bilden eine bunte Mischung aus Elfen und Tiermenschen jeglicher Subart. Geschützt wird das Dorf von einer hölzernen Palisade.


CF: Kristallwald

Seltsam.. Sie waren ungewöhnlich gut durch gekommen, niemand hatte ihnen den Weg versperrt oder hatte sie feindselig willkommen geheißen. Es schien so als würden die Bewohner des Dorfes in ihre Hüten verharren und warten bis die Besucher fort waren.. Kenjin gefiel das ganz und gar nicht. Sie brauchten Ausrüstung um gegen den Magier und seine Sicherheitsvorkerhungen ankommen zu können... Auch benötigte Yuki etwas zum anziehen und neue Waffen... Wirklcih es gefiel ihm nicht was hier vor sich ging....
"Als würden sie.. Auf etwas warten.", aber auf was? Darauf das Kenjin oder Yu anfingen zu randalieren? Nein.. Hier lag etwas in der Luft und er hatte das seltsame Gefühl als wären sie der Grund für all das hier.
Die Arme locker baumeln lassend bewegte Kenjin sich zum Zentrum des Dorfes. War er offensichtlich unbewaffnet, niemand konnte an der Armschiene Magie haften spüren, denn es war keine Magie an ihr solange das Schwert nicht aktiviert wurde. Sie besaß keinerlei spürbaren Eigenschaften, lediglich dass sie keine Möglichkeit zu haben schien vom Arm getrennt zu werden fiel auf und natürlich ihre Farbe.
"Ein Dorf sollte nicht so ruhig sein.. Hier fehlt jegliches Treiben, von spielenden Kindern bis zu arbeitenden Händlern und Handwerkern.... Yuki ich glaube wir haben ein ernsthaftes Problem..." und das zeigte sich in Form von gepanzerten Kriegern sie wie aus dem Nichts vor ihnen erschienen. Ihre langen blauen Mäntel wiesen das Zeichen Manas auf und funkelten leicht im Licht der Mittagssonne. Scheinbar warn sie eine Art Tarncape oder ähnliches... Aber wieso.. Stellte sich die Armee gegen zwei unbekannte Besucher? Es gab keinen Grund dafür es sei denn.. Sie waren nicht so unbekannt wie sie gehofft hatten.

_________________
My body is made of swords.
Iron is my blood, and glass is my heart.
I have overcome countless battlefields undefeated,
Without once retreating,
Nor once being understood.
Always alone, intoxicated with victory on the hill of swords.
Therefore, there is no meaning to that life.
Perhaps this body is nothing but a sword itself
.


Our souls, hard yet firm
Our power, tearing the mountains
Our swords, splitting the water
Our names, reaching the villa
Only one among us can stand under heaven.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://world-of-etherion.forumieren.com
Yuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 14.03.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Alfalas   So Apr 03, 2011 11:36 pm

<<< Der Kristalwald

Nun waren sie also wieder in der Zivilisation. Yu sah sich in dem Städchen genau um, und stellte sogleich fest hier stimmte etwas ganz und garnicht. Die Zeit hier schien still zu stehen. Kein Mensch war auf den Straßen unterwegs.
Oder bessergesagt, sie standen auf den Straßen und bewegten sich nicht vom Fleck.
Kurz versuchte Yu einem von ihnen mit hilfe eines Lächelns entgegen zu kommen. Doch dieser starrte sie mit leerem
Blick an. Was war bloß los? Und weshalb gerieten sie von einer in dei nächste Katastrophe?
Yu sah zu Ken, der nicht minder erschrochen uns wachsam war. Sie musste ihrem Begleiter recht geben, es schien tatsächlich als würde sie auf etwas warten.
Genau dies beunruhigte Yuki so sehr. Denn allem Anschein warteten diese auf sie beide....
Aber wie sollte das nur gehen? Man kannte die beiden doch garnicht hier in Mana... und der Magier der sie her geschickt hatte, hätte sie sicher nicht verraten. Er brauchte Yu und Kenjin noch, ohne sie würde er das Buch des Erzmagiers nie in den Händen halten. Dieser Tag schien immer verrückter zu werden. Und die Killerin faste sich innerlich an den Kopf. Warum zum Teufel, hatte sie solch ein Pech. Das einzig gute an diesem Tag war, dass sie Mumu
aus den Augen verloren hatten.. und das Vieh vielleicht schon im Magen eines weiteren "fake Einhorns" lag.
Dennoch auch dieser Umstand hatte einen miesen Beigeschmack, denn auf Mumu war die Reisetasche geschnallt gewesen.
Ihre Waffen waren weg.. ihr Katana war weg... Proviant war weg.. und auch Kleidung die Yuki im Moment dringen brauchen konnte. Denn immernoch bedeckte Kenjins Mantel sie nur notdürftig.
Entlich tat sich etwas... Yuki sah Ken irritiert an, um dann wieder zu den Männern zu blicken die auf sie beide zukamen. Freundlich sahen diese nicht gerade aus. Und ganz offensichtlich, waren sie auf Ärger aus. Vielleicht
war dies aber auch nur ein Missverständnis, und sie würden gleich an ihnen vorbei gehen....
Nein... falsch gedacht. Die Männer hatte sie bereits umzingelt, und Yu fummelte an Kenjins Jacke herrum eher sie merkte dass ihre Waffen bei dem Angriff zuvor abhanden gekommen waren. Mist Mist!!!
Einer der Männer hatte sich ihnen besonders genähert, er schien mit ihnen reden zu vollen. Jedenfalls dachte die junge Frau dies. Warum... Doch die Frage blieb ihr im Halse stecken, denn nun rannten alle Männer geradewegs auf sie zu. Und der einzelne hatte sich schon in einen Kampf mit Ken verstrickt. Yu wich einem Mann aus, um auch schon gleich vor einem anderen zu stehen. Aus dem Augenwinkel sah sie 5 Männer auf den Orangekopf zukommen. Sie alle wollten ihm an Leder wie es schien, und fast schon wäre Yuki dazwischen gestürmt hätte sie nicht plötzlich ein Arm ergriffen. Unsanft zog sie einer der Männer in seine Richtung. Wollte ihr anscheinend sein Messer in den Rücken rammen. Doch auch ohne Waffen war die Killerin schnell und wendig, und befreite sich binen Secunden aus dem Kriff des Angreifers. Mit einem Fußtritt hatte sie ihm die Waffe aus der Hand geschlagen.
Du Miststück! Zischte dieser und griff erneut an. Diesmal ohne Waffe und mit voller Wucht. Yu wich aus, und der Mann stolperte ins Leere. Fluchend want er sich zu ihr um. Doch sein Blick beunruhigte Yuki, denn er Grinste.
Bevor sie begriff was vor sich ging, hatte sich von hinten eine Hand um ihren Hals gelegt. Ein Kollos von einem Mann began sie zu würgen. Yuki wuchtelte mit den Armen und Beinen umher und versuchte seine Griff zu entkommen. Dabei
traff sie den Angreifer der ebend so dümmlich gegrinst hatte. Dieser ging zu Boden, und stand nicht mehr auf. Volltreffer!
Ein Stück weit entfernt konnte sie ihren Begleiter ausmachen. Eine ganze Traube von Soldaten hatte ihn eingekreist.
Yukis Hände umklammerten die Arme des Angreifers, doch er war zu stark...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Valerian

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 12.03.11
Alter : 31

BeitragThema: Re: Alfalas   Mo Apr 04, 2011 12:14 am

First Post

Es waren mitlerweile fast drei Tage vergangen seit Valerian mit seinem Trupp nach Alfalas gekommen war. Ein abgesandter des Dorfes hatte die Hauptstadt aufgesucht und um Hilfe gebeten da das Dorf seit einiger Zeit von Banditen heimgesucht wurde die über merkwürdige Fähigkeiten verfügten. Er hatte sich bereit erklärt mit einem kleinen Trupp mal nach dem rechten zu sehen. Eigentlich kein sonderlich schwerer Auftrag, doch er hätte sich Ohrfeigen können dass er sich die Soldaten in seinem Trupp nicht selbst ausgesucht hatte. Einer der Adligen Manas hatte sie ihm gestellt und schon da hätte er eigentlich stutzig werden müssen. Diese Soldaten waren der schlimmste Abschaum den er je gesehen hatte, er mußte wirklich etwas öfter die Kasernen ausmisten. Seid sie das Tarnfeld aufgestellt hatten und niht mehr viel zu tun hatten als auf die Banditen zu warten hatte Valerian alle Hände voll damit zu tun sich bei den Bürgern für das Betragen seiner Soldaten zu entschuldigen. Dies war auch genau der Grund warum er im Moment im Rathaus saß und sich mit einer wütenden Menge auseinandersetzen mußte. Niemand der Anwesenden gab ihm die Schuld daran, er war zu seiner Zeit als Soldat oft mit seinem Meister hier gewesen und genoß ein sehr hohes Ansehen im Dorf, doch irgendjemanden mußten sie anschreien.
Valerian war regelrecht dankbar als er den Tumult der draußen herrschte bemerkte und nun einen Grund hatte die Versammlung zu verlassen.
Doch als er draußen angekommen war senkte sich seine Freude wieder als er sah wie seine Soldaten über zwei Passanten herfielen.
//Was zum...?//
"Was geht hier vor sich?"
Erschrocken drehten sich die Soldaten um als sie die Stimme ihres Anführers hörten und das Klingen der Schwerter erstarb schlagartig. Einer der Soldaten stürmte sofort zu ihm hin und berichtete ihm was geschah.
"Meister Valerian, wir haben die Banditen erwischt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kenjin
Kuro Tsurugi
avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 28.02.11

Charakter
Rasse: Ko Kaku

BeitragThema: Re: Alfalas   Mo Apr 04, 2011 4:52 pm

Alles passierte viel zu schnell. die Soldaten griffen ohne Vorwarnung an und stürmten auf Yuki und Kenjin zu! Die junge Frau die ihm eigentlich das Leben nehmen wollte und die er in den letzten Stunden viel mehr als Kameradin, als als potenzielle Gefahr behandelt hatte wurde gleich von einem wahren Schrank gepackt und in die Luft gehoben. Kenjin hingegen bekam es mit einer ganzen Schar an schwer bewaffneten Soldaten zu tun. Viele schienen von ihrer Überlegenheit überzeugt, griffen ihn ohne groß nachzudenken an. Alle ihre Schwerthiebe gingen ins Leere und das nur weil Kenjin immer wenige Millimeter weiter zurück wich als ihre Klingen ihn erreichen konnten. Dieses Katz und Maus Spiel trieb er so weit das einige bereits nach wenigen Minuten außer Atem waren. Lediglich um seine Kameradin machte der Krieger sich sorgen, denn noch immer hatte sie mit dem Brocken zu kämpfen.. Kaum als eine fremde Stimme den Kampflärm übertrumpfte fasste Kenjin den Gedanken.. Es wäre Zeit das hier zu beenden. Der Brocken hatte Yuki nicht los gelassen.. Die Soldaten um Kenjin herum griffen aus Frust immer weiter an.. Bis ihre Rüstungen brachen und ihre Klingen zerbrochen durch die Luft sausten und zu Boden gingen. Die Körper der Krieger flogen buchstäblich ruckartig von ihm weg, blieben reglos auf dem Boden liegen und Kenjin.. Schien als hätte er noch nicht einmal eine Handbewegung vollrichtet. Di Wahrheit sah ganz anders aus, denn der Krieger hatte sehr wohl angegriffen. Schneller als das Auge eines normalen Menschen sehen könnte hatte er jedem Soldaten 2 Schläge verpasst, der eine brach dessen Waffe, der andere durchdrang die Panzerung und schleuderte ihn fort. Was dann geschah dauerte nur einen Augenblick... Das Handgelenk des Muskelbergs brach als Kenjin es packte und ihn zwang Yuki wieder runter zu lassen. Sein Körper fand ein jehes Schicksal als Fliese, denn ohne auf seine flehenden Rufe zu achten und die Panik die er wegen den teilnahmslosen Augen Kenjins verspürte ignorierte er und setzte zu einem Schlag Richtung Schädelknochen an....

(Noch nicht zugeschlagen.)

_________________
My body is made of swords.
Iron is my blood, and glass is my heart.
I have overcome countless battlefields undefeated,
Without once retreating,
Nor once being understood.
Always alone, intoxicated with victory on the hill of swords.
Therefore, there is no meaning to that life.
Perhaps this body is nothing but a sword itself
.


Our souls, hard yet firm
Our power, tearing the mountains
Our swords, splitting the water
Our names, reaching the villa
Only one among us can stand under heaven.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://world-of-etherion.forumieren.com
Albus Dumbledore

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 17.03.11
Alter : 26

BeitragThema: Re: Alfalas   Mo Apr 04, 2011 6:39 pm

NPC

Während sich der Kampf draußen ereignete stand eine MItarbeiterin des Erzmagiers Dumbledore in einem speziellen Laden. Dieser war über und über mit Kräutern und Gewächsen bewuchtert. In den Regalen türmten sich haufenweise Flaschen und Fläschchen in denen lauter magische Dinge aufbewahrt wurden. Zwischen alldem ganzen stand Minerva Mc Gonagall. Sie kaufte für den Erzmagier und alle anderen Magier, die in seinen Diensten standen ein. Dieser Laden sah zwar äußerst unscheinbar von außen aus, doch hier bekam man die besten Mittel um Zaubertränke herzustellen. Als sie gerade den Einkauf beenden wollte hörte sie von draußen ein getöse. Sie verließ den Laden und sah vor sich ein kleines Schlachtfeld. Sie sah die Männer am Boden liegen. Daher griff sie in ihren Mantelarm und holte ihren Zauberstab hervor. Sie richtete ihn auf die beiden fremden und die Männer die noch stehen konnten. Sie rief. Was geht hier vor sich? Warum veranstaltet ihr hier so einen Krawall? Die alte Hexe zeigte keinerlei Regung oder Gefühl. Sie beobachtete das Treiben. Na wird es bald?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-no-sedai.forumieren.de/
Yuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 14.03.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Alfalas   Mo Apr 04, 2011 7:53 pm

Yukis Sichtfeld wurde ab und an trüb. Der Idiot würgte sie immernoch, und so wurde ihr ab und an schwarz vor Augen.
Trotzdem hatte sie eine kleine Chance gegen ihn, jedenfalls wenn sie es schaffen würde ihn an der richtigen Stelle
zu treten. Garnicht so einfach, wenn man in der Luft hing.
Ab und an erhaschte sie einen flüchtigen Blick, auf ihren Begleiter. Dieser wich scheinbar einfach nur den Schlägen der Angreifer aus, jedenfalls machte es so den Anschein. Nicht nur ihr Stolz ließ sie nicht nacvh ihm schreien, im Moment fehlte ihr auch die Luft dazu. Keuchend tratt sie immer wieder nach dem Mann, doch sein Griff war zu stark.
Fast schon hatte sie das Gefühl gleich das Bewußtsein zu verlieren, als sie zu Boden fiel.
Unsanft schlug sie auf, und musste ersteinmal nach Luft schnappen bevor sie aufsah. Und da bot sich der jungen Frau, doch ein recht ungewöhnliches Bild.
Kenjin hatte dem Kerl der sie gepackt hatte, scheinbar die Hand gebrochen. Jedenfalls sah es danach aus. Dieser krümmte sich vor Schmerzen, und hielt dabei zaghaft seine Hand.
Yu sah siech weiter um, und entdeckte einen Mann der neu dazu gekommen war. Er schien zu den Soldaten zu gehören, die jetzt weitestgehend verstreut am Boden lagen. Doch er war scheinbar nicht in den Kampf verwickelt gewesen, hatte versucht die Männer zurück zu pfeifen. Erschrocken fuhr Yu herrum, als Kenjin den dicken Kollos der sie ergriffen hatte, "platt machte".
Schnell stand sie auf, und blickte ihn kurz dankbar an. Verzog jedoch das Gesicht wieder als sie wegblickte... Schon
wieder hatte der Orangekopf sie gerettet. Das passte der Killerin ganz und garnicht.
Und als dan auch noch so eine alte Tante vorbeikam, und auf alle drohend mit ihrem Zauberstab zeigte.... konnte
Yuki nur seufzen. Wer war hier eigentlich Feind und wer Freund? So langsam verlor sie komplett den Überblick...
Also sagte die Killerin ersteinmal garnichts. Starrte von Kenjin zu dem Fremden und dann zu der Hexe... was auch immer hier los war, einer würde es sicher gleich erklären. Das hoffte sie zumindest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Valerian

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 12.03.11
Alter : 31

BeitragThema: Re: Alfalas   Di Apr 05, 2011 5:32 pm

Valerian beobachtete das ganze Geschehen mit mangelndem Vergnügen, trotz seines Erscheinens haben die Soltaten nicht aufgehört auf die beiden Unbewaffneten einzuschlagen, scheinbar hatte, bis auf ein paar Ausnahmen, keiner der Soldaten wirklich Respekt vor seiner Autorität. Daher mußte er zugeben dass sie die Schläge die sie nun bekamen durchaus verdient hatten. Er mußte neidlos anerkennen dass sich die beiden Fremden ein nettes Schauspiel boten und dass obwohl sie unbewaffnet waren. Eigentlich hätte das Geschehen ruhig noch etwas weiter gehen können, vielleicht würde dieser Haufen so ja eine Lektion lernen, doch als Valerian sah wie der schwarz gekleidete dabei war einen der Soldaten zu töten mußte er eingreifen.
Eines seiner Siegel begann kurz aufzuleuchten und im nächsten Augenblick war er neben den Beiden aufgetaucht und griff nach dem Arm des schwarzgekleideten. Dieser Mann war ziemlich stark wie er jetzt feststellen mußte, doch dank seines Drachenblutes gab es nicht viele die ihn physisch übertrumpfen konnten.
"Das reicht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kenjin
Kuro Tsurugi
avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 28.02.11

Charakter
Rasse: Ko Kaku

BeitragThema: Re: Alfalas   Di Apr 05, 2011 6:09 pm

Wieder geschah alles ganz schnell. Zuerst griff eine Hexe in den Kampf ein und forderte von allen eine Erklärung. Glaubte sie allen Ernstes das ein einzelner Magier die Macht hatte eine ganze Armee aufzuhalten? Nun Kenjin hatte solcherlei Dinge zwar schon einmal gesehen, aber er selbst war für eine einzelne normale Hexe der Untergang... Die Geschichte gab darauf eine Menge Aufschluss. Aber neben der alten Schrulle griff nun auch ein weiterer Soldat in den Kampf ein, dieser ergriff Kenjins Hand und zum ersten Mal seit er denken konnte schien jemand sich in punkto Kraft mit ihm messen zu können. Trotz allem bekam der fremde Soldat seinen Arm nur schwer zu stoppen und Kenjin selbst brach den Angriff ab und sah dem Fremden mit einem Seitenblick ins Gesicht. Es reichte? Nicht im Geringsten denn die Soldaten hatten zum einen Angefangen und zum anderen erachtete der Schwertkämpfer jeden feindseligen Angriff auf seine Person oder versuchten Mord an seine Begleiterin als unverzeihlich.. Das demonstrierte er als er sich mit purer Kraft vom Griff des Mannes befreite und stellte sich eine Mauer gleich zwischen den Anwesenden und Yuki.
"Es reicht, wenn ich eine Erklärung für all das hier bekomme.", die Hexe beachtete er nur kurz mit einem verachtenden Blick. Sie konnte nicht ernst meinen mit einem Zauberstab weit zu kommen. Nein reine Magie war nutzlos in einem Kampf in dem die Klinge schneller sein mochte als jeder Zauberspruch.

_________________
My body is made of swords.
Iron is my blood, and glass is my heart.
I have overcome countless battlefields undefeated,
Without once retreating,
Nor once being understood.
Always alone, intoxicated with victory on the hill of swords.
Therefore, there is no meaning to that life.
Perhaps this body is nothing but a sword itself
.


Our souls, hard yet firm
Our power, tearing the mountains
Our swords, splitting the water
Our names, reaching the villa
Only one among us can stand under heaven.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://world-of-etherion.forumieren.com
Albus Dumbledore

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 17.03.11
Alter : 26

BeitragThema: Re: Alfalas   Mi Apr 06, 2011 6:35 pm

Die Hexe sah wie sich das ganze entwickelte. Die Gruppe fing immer mehr an zu streiten und zu raufen als schließlich Valerian, der Schwertmeister seiner Majestät eingriff. Sie behielt immer noch ihren alten, strengen Blick bei und schritt zu ihm vor. Schwertmeister Valerian, sind dies eure Leute? Ich kenne sie nicht vom Hofe des Königs, außerdem sind eure Männer disziplinierter. Sie musterte die Gruppe. Der junge Mann kam ihr bekannt vor, sie bildete sich ein schon irgendwo Gemälde von ihm gesehen zu haben, doch nein, dies konnte sie sich nur einbilden. Sowas war unmöglich. Trotzdem richtete sie nochmals die Aufmerksamkeit auf die beiden Fremden. Soweit ich das mitbekommen habe, seit ihr nicht die Aggressoren des ganzen gewesen. Daher bitte ich vielmals um entschuldigung für diesen Zwischenfall.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-no-sedai.forumieren.de/
Yuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 14.03.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Alfalas   Mi Apr 06, 2011 8:53 pm

Der scheinbare Hauptmann, mischte sich nun ein. Natürlich ließ er nicht zu das Kenjin seine Männer einfach tötete.
Doch so schnell gab der Orangekopf nicht nach. Er tötete den Kerl zwar nicht. Ließ sich sogar scheinbar von dem
Hauptmann bremsen. Doch Yu hatte dass Gefühl, das Ken ohnihin von selbst inne hielt. Er schütteklte den Griff des
Fremden auch sogleich ab, und stellte sich wie eine Wand vor sie.
Im ersten Moment fand Yuki das irgendwie süß.... doch je länger sie seinen Rücken ansah, desto empörter wurde sie.
Die Killerin drängelte sich an ihm vorbei, um sich nun neben Kenjin zu stellen. Was dachte dieser eigentlich, was
er da tat? Sie war keine Prinzessin die man beschützen musste.
Und allmählich war sie sich sicher, dass sie zu behutsam mit Kenjin umging. Wenn dieser schon vergass dass sie nicht
so harmlos war, wie sie aussah. Leben geretet hin oder her...
Sie würde ich hier nicht wie ein kleines Mäusschen hinter ihm verkichen. Mit einer Waffe in der Hand, hätte sie den
großen Kerl von ebend sicher umgelegt.
Mit verschrängten Armen stand sie nun da, und musterte die Hexe und den Hauptmann.
Die Hexe schien schon etwas älter, und sie sprach ein wenig zu förmlich für Yukis Geschmack. Do sie entschuldigte sich wenigstens.... davon konnte bei den Soldaten noch keine Rede sein. Und die junge Frau, funkelte einige von
ihnen böse an.
Trotzdem verstand sie nicht, was hier eigentlich lief... Warum hatten diese Kerle sie den nun angegriffen? War doch
alles Mist! Erst das Einhorn im Wald. Dann diese Trottel...
Innerlich seufzend want sich Yuki nun an den Hauptmann der Männer. Wen hattet ihr erwartet? Oder sehen wir etwa so gefährlich aus? Bei dem Gedanken musste Yuki schon fast lachen. Sie sahen aus wie zwei dreckige Höhlenmschen... bestenfalls. Denn sie hatte kaum was an... und er .... auch nicht. Na wunderbar, auf was für Ideen
sollten die anderen da nur kommen...
Trotzdem richtete sie sich auf. Sie würde hier nicht die kleine Mimose neben Kenjin spielen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kenjin
Kuro Tsurugi
avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 28.02.11

Charakter
Rasse: Ko Kaku

BeitragThema: Re: Alfalas   Di Apr 19, 2011 4:38 pm

(wir werden val nun erst einmal komplett aus dem Geschehen heraus nehmen, um ihn zu ersetzen Npcén wir einen Vizekommandeur den jeder von uns in seinen Postings steuern kann. )


Diese Situation wirkte lächerlich. Der Hüne dem Kenjin den Kopf abschlagen wollte verkroch sich in die hinterste Ecke und ließ sich von seinen Mitstreitern Deckung geben. Scheinbar war es für ihn das erste Mal gewesen in dem Er den Tod in die Augen sehen musste. Einige der Soldaten erkannten die Hexe als des Erzmagiers Gehilfin. Eine hochangesehene Magierin vom guten Ruf. Trotzdem wagte niemand das Wort an ihr zu richten, viel mehr lenkte die junge Frau die Soldaten ab die nun vor ihren Beschützer trat und den Hauptmann anpöbelte. Kenjin konnte Yuki nur zustimmen, was gab ihnen das Recht sie anzugreifen und offensichtlich auch töten zu wollen? Was hielt wiederum ihn davon ab den gesammelten Haufen nieder zu metzeln und sich nen schönen Tag zu machen? Letzteres war wohl sein Gewissen.. Aber die Wut über die Situation drängte dieses immer mehr in den Hintergrund. Besonders die Answesenheit der Hexe behagte Ken gar nicht. Irgendetwas... Pulsierte in ihm. Drängte ihn zur Flucht vor allem was mit Mana zu tun hatte. Drängte ihn dazu dieses Land zu verlassen und nie wieder zurück zu kehren... Und aus ihm unbekannten Gründen fühlte er Schuld...

Einer der Soldaten schien anders als die Anderen. Er ignorierte seinen schweigenden Hauptmann und drängte sich in den Vordergrund. Breitete die Arme aus um eine Erklärung zu starten die Kenjin nicht gerade überzeugte. Er erklärte es hätte in dieser Gegend immer mehr schwarze Magier gegeben die Siedlungen angriffen, Frauen und Kinder gefangen nahmen und für riesige Lösegelder zurück gaben, oder als Sklaven nach Iskandria verkauften. Kenjin wusste zwar nicht was so gefährlich an 2 Reisende aussah denen nicht das kleinste Fünkchen Magie anhaftete.. Ihm schien sogar eine Aura oder ähnliches zu fehlen, denn von ihm ging nicht das kleinste Bisschen Kraft oder Magie aus...
„und ihr meint... Dass dies einen Mordversuch an mir und meiner Gefährtin verzeiht? , konnte er sich nicht vorstellen und ein Seitenblick auf die Hexe sprach Bände.. Auch sie war eine potenzielle Gefahr, vermutlich eine Größere als alle Soldaten zusammen genommen.

_________________
My body is made of swords.
Iron is my blood, and glass is my heart.
I have overcome countless battlefields undefeated,
Without once retreating,
Nor once being understood.
Always alone, intoxicated with victory on the hill of swords.
Therefore, there is no meaning to that life.
Perhaps this body is nothing but a sword itself
.


Our souls, hard yet firm
Our power, tearing the mountains
Our swords, splitting the water
Our names, reaching the villa
Only one among us can stand under heaven.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://world-of-etherion.forumieren.com
Albus Dumbledore

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 17.03.11
Alter : 26

BeitragThema: Re: Alfalas   Mi Apr 20, 2011 10:33 pm

Minerva traute ihren Augen nicht. Der Vizekommandeur drängelte sich vor und stellte sich vor seinen KOmmandanten Valerian. Normalerweise wurde so ein Benehmen keinesfalls geduldet. Daher war sie nun gespannt wie dieser reagieren würde. Als er nun mit dieser Ausrede ankahm, dass sie sie für Schwarzmagier gehalten hatten sah sie ihn finster an. Ich weiß, dass ihr Soldaten nicht gerade die besten seit im Aufspüren von Schwarzer Magie, doch selbst ihr müsstet fühlen, dass an ihm keine Schwarze Magie haftet. Der Vizekommandant sah die Hexe verärgert an, da sie ihm dazwischen geredet hatte. Alte Greisin halt dich da heraus! Was weißt du schon, du hast deine besten Jahre schon lange hinter dir und gehörst eher in die Klapse als mir hier irgendwelche Reden vorzuhalten. Der Kommandant konnte gar nicht so schnell sehen wie Minerva ihren Zauberstab gezückt hatte. Sie schwing ihn einmal und der Vizekommandant ging in die Knie, er schrie auf. Als er auf den Knien lag zog sie den Zauberstab zurück. Ich hoffe dies wird dir eine Lehre sein wie man sich einer Hexe gegenüber benimmt. Nun wandte sie sich wieder den Fremden zu. Nein es entschuldigt nicht einen Mordversuch. Doch wehrter Herr. Ich kenne euch irgendwoher, ihr kommt mir so bekannt vor, sagt mir bitte wer ihr seit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-no-sedai.forumieren.de/
Yuki

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 14.03.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Alfalas   Do Mai 05, 2011 8:48 pm

Yuki verstand langsam nicht mehr, was hier los war. Sie war verwirrt über die immer mehr werdenden Leute, die scheinbar in diese Sache verstrickt waren. Und auch die Hexe machte auf sie einen eher zwielichtigen Eindruck. Egal wer sie auch war, Yu hatte nicht vor ihr zu trauen. Schon garnicht, wenn sie später noch dem Erzmagier persönlich, dass Buch klauen wollten. Sie stand also ersteinmal unbeteildigt neben Kenjin. Am besten wäre es ohnehin, wenn sie sich bald mal verzogen. Am Ende nahmen sie sie dochnoch fest, wegen was auch immer...
Diese Leute fanden immer einen Grund, um anderen zu schaden. Mit verschränkten Armen, blickte sie hoch zu Ken. Ihr Blick sagte dabei mehr als tausend Worte. Sie steckten so tief in dem ganzen Schlamassel,.... schlimmer ging es kaum. UNd genau deshalb mussten sie aus dem ganzen unbeschadet raus kommen. Wer hatte schon wissen können, dass dieser Orangkopf ihr soviel Ärger bringen würde. Dabei hatte sie ihn doch grade erst "lieb" gewonnen.

(sry etwas kurz.. ich muss erstmal wieder rein kommen ^^"")
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kenjin
Kuro Tsurugi
avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 28.02.11

Charakter
Rasse: Ko Kaku

BeitragThema: Re: Alfalas   Mi Mai 11, 2011 3:41 pm

Eine seltsame Zauberin. Vielleicht lag es daran das Kenjin so viel durch die Gegend reiste und so meist mit Menschen unterschiedlicher Nationalität zu tun hatte, aber ihre Redensart fand er zu altmodisch. Aber das konnte auch an ihrem Fortgeschrittenem Alter liegen und daran, dass sie aus einem Reich stammte dessen Technologie durch Magie und altertümliche Werkzeuge erworben wurde. Mana hat nie Elektrizität benötigt und auch Rohstoffe die in Genesis so bitter nötig waren, brauchte das magische Reich nicht. Lediglich die Kristalle waren für dieses Reich wichtig, denn sie leiteten die Magie und waren ausschlaggebend für jede Form der Technik. Aber wieder verwirrten ihn die Menschen in Mana. Wieder wurde Kenjin erkannt, warum auch immer.. Er war noch nie hier gewesen. Yukis Blick zu ihm sprach Bände.. Sie standen Knietief in der Scheiße.
"Ihr müsst mich mit Jemanden verwechseln. Ich habe Mana noch nie betreten."

_________________
My body is made of swords.
Iron is my blood, and glass is my heart.
I have overcome countless battlefields undefeated,
Without once retreating,
Nor once being understood.
Always alone, intoxicated with victory on the hill of swords.
Therefore, there is no meaning to that life.
Perhaps this body is nothing but a sword itself
.


Our souls, hard yet firm
Our power, tearing the mountains
Our swords, splitting the water
Our names, reaching the villa
Only one among us can stand under heaven.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://world-of-etherion.forumieren.com
Albus Dumbledore

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 17.03.11
Alter : 26

BeitragThema: Re: Alfalas   Do Mai 12, 2011 8:09 pm

Minerva musterte den Knaben nochmals. Sie war sich wirklich sicher, doch sie konnta ja nichts beweisen. Sie schüttelte den Kopf und drehte sich um zu dem zweiten Kommandanten und zeigte mit dem Zaubestab in eine entfernte Straße. Abmarsch, aber flot. Und wehe mir kommt nocheinmal soetwas zu Ohren. Der aufmüpfige zweite Kommandeur trollte sich nun mit seinen Truppen. Minterva sah ihm hinterher. Als er schließlich verschwunden war blickte sie zu den beiden Fremden. Sie musterte nochmals Kenjin. Auf Wiedersehen. Sie ging nun langsam wieder weg von den beiden, doch drehte sie sich noch zweimal um und sah Kenjin nochmals an. Ihr viel aber nicht ein woher sie ihn kannte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-no-sedai.forumieren.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alfalas   

Nach oben Nach unten
 
Alfalas
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
World of Etherion :: Die Welt von Etherion :: Mana-
Gehe zu: