Lebe deinen Traum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Neueste Themen
» The Dark Side
Sa Jul 23, 2011 8:43 pm von Gast

» Anfragen
Mi Jul 06, 2011 7:01 pm von Gast

» Änderungen
Do Jun 23, 2011 9:18 am von Gast

» Eternalness - Paradise or Nightmare?
So Mai 29, 2011 2:24 pm von Gast

» Alfalas
Do Mai 12, 2011 8:09 pm von Albus Dumbledore

» ~Gakuen Hetalia~
Mo Mai 09, 2011 5:53 pm von Kurai

» Mafia Kids
Mo Mai 09, 2011 5:49 pm von Kurai

» Covert Case
Mo Mai 09, 2011 5:44 pm von Kurai

» Daigaku no Hogoshi
Mo Mai 09, 2011 5:42 pm von Kurai

Arc

Sisterboards


Die aktivsten Beitragsschreiber
Kenjin
 
Yuki
 
Albus Dumbledore
 
Kurai
 
Kaya
 
Ichimaru Gin
 
Aizen
 
Chaos und Ordnung
 
Gilgamesh
 
Spike
 

Teilen | 
 

 Dächer der Häuser

Nach unten 
AutorNachricht
Ichimaru Gin

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 18.03.11

Charakter
Rasse: Furu chi

BeitragThema: Dächer der Häuser   So März 20, 2011 5:17 pm

First post

Auf eines der imposanten Dächer tauchte plötzlich wie aus dem Nichts ein Art Rundes Tor auf, die Holzschiebetüren öffneten sich Langsam und ließen Licht ins freie. Aus dem Licht selbst flog lediglich ein Schwarzer Schmetterling, bis sich auf einmal dunkle Umrisse einer Person abbildeten und diese schließlich den ersten Fuß ins freie setzte. Erst wurde ein Schwarzer Hakama sichtbar, ein weißer Stoff... Dann schloss sich das Tor auch schon wieder und keine andere Person als Ichimaru Ginyanote stand auf dem Dach und kratzte sich am Hinterkopf, während sein Blick auf dem Schmetterling haftete.
"Nani~? Wieso sind wir auf dem Dach gelandet? Das war doch mit Absicht oder nicht, Saber-chan?"
Sprach er mit sich selbst und folgte ruhigen Schritten den Jigokucho. Eigentlich war Gin kein Fan von Arbeit und erst recht nicht wenn Kuraiko ihm diese gab. Aber irgendwann mal mussten diese Verträge ins Reich Mana gebracht werden und Ichimaru war der einzige der nie etwas zu tun hatte. Vielleicht lag es auch daran das er seine Papiere die er eigentlich Ausfüllen soll zu Papierfliegern faltete und somit geht die Arbeit schneller vorüber als gedacht... Sein Haori wehte im Wind und sein eisernes Grinsen wirkte durch die Morgensonne noch unangenehmer als sonst.
Als wäre es etwas ganz normales lief der Kommandant von Elda weiter über die Dächer und scherte sich nicht um die Menschen die ihn sahen, wieso auch? Er tat nichts unrechtes. Es ist ja nicht so als hätte er einen umgebracht noch nicht schoss durch seinen Kopf und sein Grinsen wurde noch amüsierter. Wie lange würde das Spielchen von Gut und Böse noch laufen? Denn Ichimaru war es satt den Bösen zu spielen. Oder nein, eher den Guten ... Aber Gut und Böse sind Dinge die man als relativ ansehen kann, je von Standpunkt aus.
Auf halbem Wege blieb Ginyanote plötzlich stehen und ließ sich einfach nieder auf einem Dach. Ja, er setzte sich einfach hin während der Schmetterling, der ihm den Weg wies zurück geflogen kam und seine Runden drehte um Gins Kopf, bis er die Hand hob und das Wesen auf dieser landete.
"Ichimaru, überbringe die Papiere eine Rast war nicht mein befehl!"
Ertönte eine Stimme aus dem Schmetterling, der eigentlich nur ein Katalysator für Nachrichten war. Doch anstatt Kurai, die grade gesprochen hatte zu zu hören tippte er fröhlich wie ein kleines Kind auf den Flügeln des Magischen Wesens herum und summte dabei... Provokation lag dahinter, aber auch der trotz nicht das zu machen was Kurai verlangte. Sie war schon lange nicht mehr die Person die ihm Befehle geben durfte.
" Chouchou~ Chouchou~... Schmetterling, Schmetterling soll ich dir ein Geheimnis verraten? Ein bitteres oder ein süßes? Wähle aus was immer dir beliebt~"
"Ichimaru Ginyanote hörst du mir überhaupt zu?"
Im nächsten Moment schloss Gin seine Faust um den Schmetterling und die Magie verpuffte... Sicherlich würde Kuraiko nun im Palast durchdrehen~ Doch was sollte es. Ihn interessierte dies nicht. Mit dem typischen eisernen Lächeln stand er nun endlich auf und klopfte sich den Dreck vom Haori und starrte gen Himmel...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Albus Dumbledore

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 17.03.11
Alter : 26

BeitragThema: Re: Dächer der Häuser   So März 20, 2011 5:37 pm

FIRST POST

Albus war vor kurzem in die Hauptstadt des Reiches Mana gekommen. Er selbst lebte und Arbeitete die meiste Zeit im Kristallturm, doch wenn die Herrscherfamilie ihn hierher beriefen, oder es einen anderen wichtigen Grund gab die Hafenstadt aufzusuchen tat er dies.
Dieses mal war es wohl eine Lieferung. Einige wichtige Zutaten für Zaubertränke waren mit einem Handelsschiff im Königreich eingetroffen, doch der zuständige Mitarbeiter hatte einige Unstimmigkeiten in der Hinsicht auf die Waren festgestellt. Deshalb musste nun also Albus selbst sich die Waren ansehen, ob sie seinen und den Ansprüchen der anderen Magiern genügen würden.
Er Schritt langsam die Straßen entlang. Es war ein schöner Tag. Kinder spielten auf der Straße und die Vögel zwitscherten. Nichts hätte ihn unruhig stimmen können. Doch plötzlich lief ihm ein kalter Schauder den Rücken hinunter. Er spürte etwas. Schwarze Magie war in der Gegend. Doch woher kam sie. Das konnte er nicht genau feststellen. Doch er würde sich umsehen, warum ausgerechnet hier schwarze Magie am Werke war. Vielleicht hatte das ganze auch nur einen ganz harmlosen Hintergrund. Doch plötzlich sah er wie über ihm jemand auf den Dächern der Stadt herumlungerte. Normalerweise hätte ihn das nicht interessiert, doch diesmal schon. Er holte seinen Zauberstab hervor und schwang ihn. Der Boden unter ihm erhob sich und trug den Erzmagier bis über die Dächer der Stadt. Nun sah er vor sich einen Mann. Er kahm ihm bekannt vor, doch er konnte ihn nicht genau zuordnen. Er grüßte ihn daher freundlich. Guten Tag wehrter Herr, kann ich ihnen irgendwie behilflich sein? Es ist sehr ungewöhnlich hier bei uns, dass man sich von Dach zu Dach fortbewegt, einige Leute könnten darüber verärgert sein wenn ihr auf ihren Köpfen wandert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-no-sedai.forumieren.de/
Ichimaru Gin

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 18.03.11

Charakter
Rasse: Furu chi

BeitragThema: Re: Dächer der Häuser   So März 20, 2011 6:02 pm

Ein seufzen entglitt Gins Lippen als er sich grade weiter machen wollte, doch dann erklang auch schon eine Fremde Stimme und sein Blick glitt herum. Ein Alter Mann, toll... Langweilig. Sein Grinsen verschwand kurz während er sprach...
"Ist das so~?"
Plötzlich war sein Grinsen zurück, seine Unschuldsmiene vorüber und sein Ton wurde wieder voller Sarkasmus und Freundlichkeit. Was interessierte ihm schon was andere Leute dachten? Tze, so etwas war nur überflüssig in Gins Augen. Genauso kam auch seine Aussage herüber.
"Wie schade das mich so etwas nicht interessiert~. Ich bin hier um wichtige Dokumente dem Herrscher zu überreichen da kann ich nicht auf solch nebensächlichen Dingen achten… Bye bye~"
Tja, so war Ichimaru nun mal, wie er leibt und lebte. Die Arbeit war ein Vorwand, er hatte einfach keine Lust einen Fuß vom Dach zu setzen, außerdem mochte er den Fremden aus irgendeinem Grund nicht, auch hatte er das Gefühl ihn zu kennen aber in 200 Jahren lernte man viele Leute kennen und Gin war Niemand der sich solche belanglosen Dinger wie Gesichter oder Namen merkte. Mit dem eisernen Grinsen musterte er kurz sein Gegenüber und lief dann wieder ohne eine Antwort zu erwarten schlicht und weg weiter. Er wollte wieder schnell zurück nach Elda um nichts zu verpassen, nicht das Aizen-taicho schon etwas plante, aber Moment… Aizen hatte ja alles geplant, wie konnte Gin so etwas wichtiges für einen kurzen Moment vergessen…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Albus Dumbledore

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 17.03.11
Alter : 26

BeitragThema: Re: Dächer der Häuser   So März 20, 2011 6:42 pm

Albus sah ihm nach wie er fortgehen wollte. Er zückte erneut den Zauberstab, schüttelte den Kopf, warum waren manche Menschen nur so arrogant, anschließend schwang er den Zauberstab. Impedimenta So wurde Gin nun langsamer.
Er stieg nun ebenfalls auf das Dach, umkreiste Gin und stellte sich vor ihn. Doch was sagte er da? Einen wichtigen Brief für den König? Das konnte doch noch interessant werden. Ihr habt einen Brief für den König? fragte er nocheinmal genau nach. Gestatten, mein Name ist Albus Dumbledore, ich bin der Erzmagier seiner Exzellenz. Seine Majestät empfängt derzeit keine Gäste, jedoch werde ich ihm gerne euer Schreiben überbringen.
Er wartete nun darauf, dass er ihm das Schriftstück aushändigen würde und sah den fremden mit seinen funkelnden blauen Augen eindringlich an. Wer zum Geier war er nur, er kannte ihn irgendwoher.

Impedimenta - Lähmzauber, um die Bewegungen der Gegner langsam und schwerfällig zu machen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-no-sedai.forumieren.de/
Ichimaru Gin

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 18.03.11

Charakter
Rasse: Furu chi

BeitragThema: Re: Dächer der Häuser   So März 20, 2011 7:16 pm

Na prima, mehr hatte Gin gedanklich nicht zu sagen als seine Bewegungen sich verlangsamten... Er musste die Dunkelheit in sich Kontrollieren, da diese nicht sehr freudig auf so etwas reagierte. Um ehrlich zu sein Ichimaru auch nicht, aber jetzt Shinso einsetzen und ihn umbringen? Nein, dann wäre Aizen sicher sauer und in diesem Zustand war er äußerst unangenehm, wenn man es noch lieb ausdrückte. Er konnte jetzt schon Aizens Stimme hören die wie immer seinen Namen in einem bestimmten Ton aussprach Gin... Dieser Ton machte aber die Musik bei ihm...
Trotz des Zaubers aber grinste der Kommandant fröhlich weiter und sah den Alten Mann an, der sich vorstellte. Hört er sich gerne reden und was ist das für ein Name? Den kann sich doch keine Sau merken... Langsam nahm der Zauber ab und Gin seufzte merklichaber nicht ohne seinen Gesichtsausdruck nur kurz zu ändern.
"Ich bin Ginyanote Ichimaru-Taicho. Kommandant der Truppen von Elda und Berater des Regierenden von Elda. Ich werde ihnen sicherlich nicht die Dokumente aushändigen~. Ich gebe sie dem König persönlich oder gar nicht nur frag ich mich ob ein Zwist mit Elda ratsam wäre~"
Er verschränkte die Arme vor der Brust, diese verschwanden direkt in den weiten Ärmeln seines Shihakushō und der Haori wurde stetig vom Wind hin und her bewegt... Stille trat ein und zeigte noch mal die Ernsthaftigkeit die er meinte... Auch wenn sein Gesicht und die Freundlichkeit was anderes gesagt hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Albus Dumbledore

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 17.03.11
Alter : 26

BeitragThema: Re: Dächer der Häuser   So März 20, 2011 7:34 pm

Der fremde wollte ihn also provozieren. Darauf sprang allerdings Albus nicht an. Er sah ihn an. Elda? Seitwann wollte Elda mit Mana diplomatische Beziehungen aufnehmen. Das kam ihm etwas komisch vor, doch nur weil es ihm komisch vorkam musste man es noch nicht anzweifeln.
Er nickte, ehe er antwortete. Nun gut, wenn ihr darauf besteht werde ich euch zum Palast geleiten. Ich habe allerdings keine große Hoffnung, dass euch der König empfangen wird, da er derzeit sehr unpässlich ist, doch bitte, ihr könnt gerne euer Glück versuchen.
Er steckte nun wieder den Zauberstab in seine Manteltasche und sah den Komandanten von Elda an. Dann zeigte er nach unten. Wir werden allerdings die Straße benutzen. Er sah ihn dabei ernst an. Er mochte wohl ein Botschafter oder dergleichen sein, doch war er im Gegensatz zu ihm noch ein junger Hüpfer, dadurch sollte er auch ein wenig mehr Respekt mitbringen.
Nun ging er langsam zum Rand des Daches und wartete darauf, dass Gin ihm folgte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-no-sedai.forumieren.de/
Ichimaru Gin

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 18.03.11

Charakter
Rasse: Furu chi

BeitragThema: Re: Dächer der Häuser   So März 20, 2011 8:00 pm

Geht doch, wieso nicht gleich so schmunzelte Gin und dachte über die Raffiniertheit die er an den Tag gelegt hatte. Doch sein Gegenüber misstraute ihm anscheinend, wieso nicht? Aber diesmal war es ja eigentlich die Wahrheit die er überbracht hatte. Aber Gin war es auch gewöhnt das man ihm nicht traute, gab eigentlich nur Vorteile daraus... Missbillig starrte er nach unten auf die Straße.
"Wie langweilig~"
Murmelte er, doch der Silberschopf setzte sich in Bewegung lief aber über den Rand des Daches hinaus und stand wie auf einem Festen Boden in der Luft. Doch dann fiel er zu Boden und wurde wie auf einem Kissen abgehalten, ehe er mit den Füßen den Boden berührte. Die Arme seitlich hängend lassend, setze Ginyanote sich in Bewegung ohne auch nur zu warten das der Alte Mann ihm nach kam oder nicht. Ihm war es egal ob die Schachtel Älter war, Respekt vor Jemanden besaß er nicht mit einer Ausnahme natürlich. Kurz sah der Taicho zu Shinso, was an einer Seite hing, das Wakizashi war in diesem Outfit sehr gut sichtbar, was ihm nicht störte sollten alle wissen das er bewaffnet war.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Albus Dumbledore

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 17.03.11
Alter : 26

BeitragThema: Re: Dächer der Häuser   Mo März 21, 2011 10:54 am

Albus sah, dass der junge Wilde aus Elda sich endlich als folgsam erwies. Er lächelte zufrieden, ehe er von dem Dach auf den Erdhügel stieg den er vorher wachsen ließ. Kaum stand er fest darauf senkte sich die Erde wieder und er folgte Gin. Er jedoch ging schnelleren Schrittes und schloss so auf Gin auf. Er sah ihn an. Dürfte ich erfahren warum das Königreich Elda ein Bündnis mit uns anstrebt? Bisher hielt sich Elda doch immer aus diplomatischen Bündnissen heraus und erwies sich als Neutral. Woher dieser Sinneswandel? Dies war sehr interessant für ihn. Während sie so gingen machten die Menschen ihnen eine Schneise frei. Denn auch wenn Dumbledore offenbar Gin nicht bekannt war, hier in Mana war er einer der Größen des Landes, neben dem Herrscher und dem Schwertmeister. Sie kamen recht gut voran und vorne kam langsam der Palast des Herrschers in Sicht. Die Wachen sahen schon von weitem, wer da auf sie zusteuerte. Deshalb ließen sie auch die Tore öffnen, damit die beiden ungehindert hindurchmarschieren konnten. Es zeigte sich welch Schönheit Mana bot, denn selbst der Hof des Palastes war bunt geschmückt und reich verziehrt. So betraten die beiden die Gemäuer der Herrscher von Mana.

Tbc. Hof des Palastes
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shinobi-no-sedai.forumieren.de/
Ichimaru Gin

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 18.03.11

Charakter
Rasse: Furu chi

BeitragThema: Re: Dächer der Häuser   Mo März 21, 2011 1:37 pm

Keinerlei Interesse zeigte Gin als der Alte sprach, das konnte man ihm zwar nicht am Grinsen entnehmen aber an der Reaktion die er brachte, denn es kam keinerlei Antworten von dem Silberschopf. Alles was er tat war neben dem Zauberer laufen und die Leute scharf zu mustern, so das einige sogar schon etwas verängstigt zurück traten... Tja, Ichimaru wusste das einige sein Grinsen nicht als freundlich annahmen... Dabei bin ich doch ganz lieb... Von wegen... Die Arme verschränkte er wieder und so verschwand auch schon wieder die Sicht auf sein Wakizashi, man könnte meinen das er es nun wo sie sich dem Palast nähern verstecken will. Aber so war nur der Schein, was man aber sehr gut sehen konnte das Gin keinerlei Interesse an der Gegend hatte, egal wie schön sie auch aussah.
"Ich habe nie etwas von Bündnis gesagt, oder angestrebt. Im den Dokumenten steht, das wir einen Krieg mit Mana anfangen und ich nur noch hier bin um euren König um zu bringen zu dem ihr mich nun persönlich führen werdet..."
Die Stimme von Ichimaru hatte sich nicht geändert, man konnte nicht vernehmen ob er nun wirklich Todernst war oder es doch nur wieder ein Scherz war. Das Grinsen auf seinem Gesicht wurde noch teuflischer...
"Uso~ Um ehrlich zu sein ich hab gar keine Ahnung was in den Dokumenten steht und es interessiert mich auch nicht im Geringsten ich bin nur schlicht weg der, der den kürzeren im überbringen gezogen hatte~"
Ja, der Humor von Ginyanote war wirklich gewöhnungsbedürftig, diejenigen die ihn kannten wussten wie er drauf war, doch bei Fremden würden solche Witze vielleicht nicht so gut ankommen... Aber den Kommandanten juckten solche Tatsachen nicht. Schließlich kamen Saber-chan, wie er sie gern nannte und Aizen-Taicho sehr gut mit solch Humor klar… Wobei Saber-chan gerne mal ihn anbrüllte und dieser dann nur freudig weg lief…
_______
Uso heisst so viel wie "Ich log"

Tbc: Hof des Palastes

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dächer der Häuser   

Nach oben Nach unten
 
Dächer der Häuser
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
World of Etherion :: Die Welt von Etherion :: Mana :: Alvemer-
Gehe zu: